Know-how für jeden Umfang

Sanierung Rohrleitungen

Wie die Schachtbauwerke unterliegen auch die Abwasserleitungen einem ständigen Verschleiß – Korrosion, statische Lasten und Verkehrsbelastungen führen zu Materialabtrag, Rissbildungen und Verformungen der Rohre. Hinzu kommen Verwurzelungen durch undichte Rohrfugen, die häufig Ursache für Verstopfungen und Abflussbehinderungen sind.

Sanierungsverfahren für alle Durchmesserbereiche

  • für Grundleitungen auf privatem und öffentlichem Grund DN 100 bis DN 200 kommt das BRAWOLINER-Verfahren zum Einsatz
  • nicht begehbare Abwasserkanäle DN 200 bis DN 800 können mit dem QUICK-LOCK-System (Edelstahlmanschette) saniert werden
  • für begehbare Abwasserkanäle DN 1000 bis DN 2400 steht das AMEX®-10-System (Innendichtmanschetten aus Kunstkautschuk und Edelstahlspannringen) zur Verfügung.

Auch die entsprechenden Vorarbeiten, wie das Abfräsen von Wurzeln, festen Ablagerungen oder einragenden Rohrstutzen werden mit entsprechenden Fräsrobotern von servTEC fachgerecht ausgeführt.

Rohrleitung vor Anwendung des Quick-Lock-Verfahrens

Rohrleitung nach Anwendung des Quick-Lock-Verfahrens