23.06.2014

Millionenauftrag für servTEC

servTEC ist mit einem Erfolg in das Jahr 2014 gestartet:

Bereits im März wurde ein umfangreiches Bauvorhaben abgeschlossen. Über ca. 22 km wurde eine Glasfaser-Kabelverbindung in Ringstruktur zwischen einem Großkunden in Hammerbrook und einem Rechenzentrum in Alsterdorf hergestellt. Mehrere Tiefbaufirmen waren gleichzeitig im Einsatz und bauten Kabelschutzrohre aus PE-HD in Gehwegen ein, querten Brücken über Gewässer, U-Bahn und S-Bahn und große Kreuzungen wie Lübecker Straße/Sechslingspforte im Bohrverfahren. Etliche Kilometer der Strecke verlaufen in Sielanlagen der HSE, z.B. in der Saarlandstraße oder in der Herderstraße, wo die bestehende Kapazität durch den Einbau zusätzlicher Leerrohre erweitert werden mußte.

Die Kabel enthalten 288 Glasfasern und wurden durch die servTEC-Kollegen in 52 einzelnen Abschnitten eingezogen. Um die Kabelabschnitte zu verbinden, werden diese in sogenannte Glasfasermuffen eingebaut, wo die einzelnen Fasern mit Lichtbogentechnik zusammengeschweißt werden. Mehrere Montagefirmen stellten auf diese Weise Tausende von Faserverbindungen her. Schließlich wurden noch alle Fasern von Anfangs- bis Endpunkt durchgemessen, um sicherzustellen, daß die Dämpfung 'im grünen Bereich' liegt. Danach konnten die Fasern dem zufriedenen Kunden für eine Laufzeit von 15 Jahren zur Nutzung übergeben werden.

Wir danken allen Beteiligten, die zum Gelingen dieses interessanten und anspruchsvollen Bauprojektes beigetragen haben!



Anhänge

Servtec-aktuelles-Alsterdorf-Brueckenrohre-1.JPG »

Servtec-aktuelles-alsterdorf-muffe.JPG »

Servtec-aktuelles-alsterdorf-patchfelder.JPG »

Servtec-aktuelles-alsterdorf-schacht1.JPG »

Servtec-aktuelles-alsterdorf-schacht2.JPG »